Herrenjahre

Am 19. Dezember anno 1984 sprang Rolf Baumann vulgo Kutschenbauer als neuer Bauer in die Gmoa ein.

90-jähriges Bestandsjubiläum
1985 war wieder ein besonderes "Oberlandlerjahr", galt es doch das 90-jährige Bestandsjubiläum zu feiern. Sämtliche Veranstaltungen dieses Jahres standen ganz unter dem Zeichen dieses Jubiläums, wobei bereits der erste Höhepunkt mit der Festsitzung am 9.Jänner, dem Gründungstag, gegeben war.
Der Oberlandler Ball am 26. Jänner 1985 war wieder ein voller Erfolg, wenngleich auch erste Gerüchte auftauchten, daß das Werkshotel abgerissen oder verkauft würde.
Bei der Jahreshauptversammlung am 10. April blieben die Funktionen im Gmoarat im wesentlichen unverändert.

33. Frühlingstreffen
Am 1.und.2 Mai 1985 fand schließlich das 33. Frühlingstreffen der Brudervereine in Leoben (Stift Göß und Massenburg) statt. Die Umgebung der Massenburg inspirierte damals zu "Ritterspielen", die noch heute bei vielen in bester Erinnerung sind. Damals wurde auch eine Kaiserlinde als Gedenkbaum auf der Massenburg gepflanzt.

Schließlich konnte am 20. November 1985 mit Robert Knabl vulgo Ziffernblattler, Sohn des Sebastian Knabl vulgo Stoanbauer, ein neuer Bauer in der Runde der Oberlandler begrüßt werden.

Der Ramspachmoar ein 80er
1986 führte das Frühlingstreffen die Brudervereine in Aflenz zusammen. Im Herbst jenes Jahres feierte die Gmoa im Rahmen eines Festabends den 80. Geburtstag des Ehrengroßbauern Hans Hitthaller vulgo Ramspachmoar.

Die Zeit des "Ladens"
1987 begann gleich wieder voller Schwung! Erstmals wurden Leobens Behörden, Ämter, Institutionen, Ausbildungsstätten, Firmen und Geschäfte mit Gesang, Tanz und Trunk aufgesucht und damit zum Ball eingeladen - ein großartiger Erfolg! Diese Anstrengungen wurden auch durch einen ausgezeichneten Ballbesuch belohnt.

Jahreshauptversammlung '87 und neue Bauern
Am 25. März 1987 wurden bei Jahreshauptversammlung Günther Lindner vulgo Kräuterbauer als Großbauer wiedergewählt. Neu in das Amt eines Kleinbauern wurde Hans Woschner vulgo Murtaler berufen.
Für frischen Wind in der Bauerngmoa sorgten die Jungbauern Max Zottler vulgo Wapplerkreuzbauer und Ing. Walter Pfingstner vulgo Ofenbauer.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
sfy39587stf03
sfy39587stp15